ARAMA ALANI

Northgate Düsseldorf

  • portfolio
  • portfolio

PROJEKTDETAILS:

Projektentwicklungsarbeiten dauern an.

GRUNDSTÜCKSEIGENTÜMER
Peker GMBH
LAND
Deutschland
STANDORT
Vogelsanger Weg 155 40470 Dusseldorf
ÜBERGABETERMIN:
2021
ANLEGER:

Makrolage

Standort und Infrastruktur

Die Stadt Düsseldorf ist eine der fünf international bedeutenden Wirtschaftszentren Deutschlands. Die Stadt ist die Landeshauptstadt Nordrhein‐Westfalens und mit einer Bevölkerung von ca. 612.000 Einwohnern die siebtgrößte Stadt Deutschlands. Sie liegt zentral in der Metropolregion Rhein‐Ruhr, einem der größten Ballungsräume Europas. Wichtige Großstädte in der Nähe sind Duisburg (30 km), Essen (35 km), Dortmund (60 km) sowie Köln (40 km).

Düsseldorf verfügt mit den Autobahnen A44, A46, A52, A57, A59 und A3 und den Bundesstraßen B1, B7 und B8 über eine gute Verkehrsanbindung. Zusätzlich ist es ein regionaler Schienenknotenpunkt und bietet zahlreiche ICE‐Verbindungen. Der Rheinhafen mit einer Gesamtfläche von fünf km2 verbindet die Stadt mit dem europäischen Wasserstraßennetz. Düsseldorf Airport ist der drittgrößte deutsche Flughafen mit über 180 Zielen weltweit und ermöglicht schnelle Verbindungen zu zahlreichen europäischen Wirtschaftszentren.

Bevölkerung

Die Stadt Düsseldorf hat derzeit rd. 612.000 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016). Aktuelle Prognosen gehen für den Stadtkreis Düsseldorf von einer Zunahme um +1,9% der Bevölkerung bis 2025 aus. Die Einwohner verteilen sich auf einer Fläche von etwa 217,4 km2. Damit ergibt sich eine Einwohnerdichte von circa 2.816 Menschen pro km2.

Wirtschaft und Arbeitsmarkt

Zahlreiche börsennotierte Unternehmen haben ihren Firmensitz in Düsseldorf. Prägende Wirtschaftszweige sind Unternehmensberatungen, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwaltskanzleien sowie die Werbewirtschaft. Weitere wichtige Branchen sind die Modeindustrie und die Finanzwirtschaft. Mit E.ON und Henkel haben zwei DAX Unternehmen ihren Firmensitz in der Stadt. Zudem haben große Unternehmen, die über die lokalen und regionalen Grenzen hinaus agieren, ihren Deutschlandsitz in Düsseldorf angesiedelt. Darunter beispielsweise L’Oréal, Nikon, Vodafone, die Metro AG, Rheinmetall, E‐Plus und die ERGO Versicherungsgruppe. Darüber hinaus produzieren Mercedes‐Benz sowie VW in Düsseldorf.

Mikrolage

Das Entwicklungsgrundstück befindet sich im Vogelsanger Weg 155, nördlich des Düsseldorfer Stadtkerns. Der Stadtteil Mörsenbroich bildet zusammen mit den Stadtteilen Lichtenbroich, Unterrath und Rath den Düsseldorfer Stadtbezirk 6. Mörsenbroich grenzt im Norden an Unterrath, im Nordwesten an Derendorf, im Süden an Düsseltal, im Südosten an Grafenberg und im Osten an den Stadtteil Rath. Die Einwohnerzahl von Mörsenbroich liegt derzeit bei rund 14.000 Einwohner. Der etwa 5,0 km entfernt gelegene Hauptbahnhof Düsseldorf ist in ca. 15 Minuten in südlicher Richtung über den Nördlichen Zubringer, die Toulouser Allee und die Worringer Straße mit dem PKW zu erreichen. Der Düsseldorfer Flughafen ist in ca. 10 Minuten Fahrtzeit per PKW erreichbar. Das zu bewertende Objekt wird durch den Vogelsanger Weg, südlich des Grundstücks erschlossen.

Durch die unmittelbare Nähe zum „Mörsenbroicher Ei“ zeichnet sich die zu entwickelnde Liegenschaft durch eine exzellente Verkehrsinfrastruktur aus. Das „Mörsenbroicher Ei“ ist als Kreuzung von drei Bundesstraßen (B1, B7 und B8) und drei weiteren Straßen eine der am meisten befahrenen Straßenkreuzungen der Stadt Düsseldorf. In nördlicher Richtung gewährt der Nördliche Zubringer (B1) Anschluss an die A52, über welche der Düsseldorfer Flughafen schnell erreichbar ist. Zudem gewährt die A52 Anschluss an die A44. Die Liegenschaft befindet sich im Übergangsbereich vom Nördlicher Zubringen (B1) und der A52.

Die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr kann aufgrund fehlender ÖPNV‐ Anbindungen in der direkten Umgebung als unterdurchschnittlich beschrieben werden. Demnach ist lediglich die Bushaltestelle „Vogelsanger Weg“ in unter 5 Gehminuten erreichbar. Die nächste Straßenbahnhaltestelle „Haeselerstraße“ ist mehr als 10 Minuten vom Bewertungsobjekte entfernt. Der nächste Anschluss an die S‐Bahn bietet die Haltestelle „Düsseldorf‐Rath Mitte“ in etwa 20 Gehminuten Entfernung. Nach Auskunft des Auftraggebers befindet sich dieser bezüglich der Einrichtung eines Bus‐ sowie Bahnhaltepunktes am südlichen und nördlichen Grundstücksende aktuell in Gesprächen mit der Stadt Düsseldorf. Dies würde die Anbindung mit dem ÖPNV und somit die Mirkolage deutlich aufwerten.

Die unmittelbare Nachbarschaft der zu bewertenden Liegenschaft ist durch einen größflächigen Parkplatz geprägt. 

Wirkung des Objektes

Aufgrund der Lage des Projektes direkt am Zubringer Nord und einem täglichen Verkehrsaufkommen von ca. 40.000 Autos ist diesem Projekt eine besondere Stellung in der Entwicklung von Düsseldorf zuzuschreiben. So wird der bisher eher stagnierende Norden der Stadt und das gesamte Gebiet um den Vogelsanger Weg, sowohl Nord als auch Süd, durch dieses Bauvorhaben sehr positiv beeinflusst. Die Signalwirkung wird weitere Investitionen nach sich ziehen und die Entwicklung des Gebietes vorantreiben. Durch die optimale Infrastruktur und die einfache Erschliessung und Erreichbarkeit sind optimale Voraussetzungen für ein Funktionieren des Standorts gegeben. Mit diesem Vorhaben wird das neue Nordtor der Stadt Düsseldorf seinen ersten Grundstein erhalten.